Nachfeier Jubiläum 2018

Am Abend des 26.01.2019 fand die Nachfeier zu unserem 150-jährigen Jubiläum, das wir letztes Jahr gefeiert hatten, statt.
Gemeinsam mit unserem Patenverein, der Feuerwehr Mitterhausen, unserer Festmutter, unserer Ehrenmutter, der Patenbraut, den Festdamen und allen die beim Fest mitgeholfen hatten, wurde auf das durchwegs gelungene Jubiläum angestoßen.
Die Blaskapelle Arnstorf zeigte sich wieder einmal in Topform und sorgte für Stimmung. Zu später Stunde besuchten uns auch noch die Faschingsfreunde Arnstorf und die Showtanzgruppe begeisterte mit ihrem Auftritt.
Es war passend zum Fest ein toller Abend.

Einweihung LF 20

Am Samstag, dem 17.11.2018 wurde unser neues Löschgruppenfahrzeug LF 20 feierlich eingeweiht.
Nach der Segnung durch Pfarrer Bernhard Saliter und Pfarrer Robert Schön richteten die Ehrengäste ihre Grußworte an die Mannschaft.
Anschließend wurde das Fahrzeug ausgiebig begutachtet und die Fahrzeugweihe im Gerätehaus gefeiert.

Vielen Dank an die Firma Lentner für das tolle Fahrzeug und die Firma LDR Rolltechnik aus Hainberg für die anthrazitfarbenen Rollläden, sowie bei Alfons Sittinger, dem Bürgermeister des Marktes Arnstorf und den Damen und Herren des Marktrates für ihre Unterstützung.

Das Fahrzeug wird uns sicherlich sehr bei unserer Arbeit unterstützen, damit wir weiterhin in Not geratenen Menschen bestmöglich helfen können.


Unser Gerätehaus strahlt in neuem Licht

Nachdem anlässlich des 150-jährigen Jubiläums unsere Hallentore durch Benisch Bruno und viele fleißige Hände auf Vordermann gebracht wurden, indem sie unter anderem die trüben Fensterscheiben durch neue ersetzten, bekam unsere Fahrzeughalle im November ein besonderes Update.

Christian Brandhuber montierte über den Hallentoren LED-Lichtleisten und fertigte und programmierte eine kleine Steuerung für die Beleuchtung, sodass nun unsere Fahrzeuge auch nachts beleuchtet sind. Aber die LED-Lichtleisten dienen nicht nur der Nacht-Beleuchtung, sondern sind so programmiert, dass im Einsatz die Halle auch im vorderen Bereich hell ausgeleuchtet wird.

Wir finden es als eine gelungene Aufwertung unseres Gerätehauses und dank LED-Technik zu geringen Unterhaltskosten. Vielen Dank an Christian und seine Helfer!


Hilfstransport nach Rumänien

Unser ehemaliges Tanklöschfahrzeug rückte am Abend des 8.11.2018 zu einem „überörtlichen Einsatz“ der besonderen Art aus.
Da der Markt Arnstorf das Fahrzeug an die Hans-Lindner-Stiftung gespendet hatte fuhren 10 Kameraden unserer Feuerwehr mit vier PKWs und dem TLF unterwegs nach Satu Mare in Rumänien.
Außerdem werden unter Anderem nicht mehr benötigte Schutzkleidungen der Feuerwehren Pfarrkirchen und Eggenfelden nach Rumänien gebracht.

Am Freitag, dem 10.11.2018 wurde schließlich das Tanklöschfahrzeug feierlich den Kameraden in Craidorolt übergeben.
Nach einem Gespräch beim Bürgermeister und einer offiziellen Ansprache wurde das Fahrzeug und die mitgeführte Ausrüstung den Anwesenden vorgestellt.
Die rumänischen Feuerwehrmänner freuten sich sehr über ihr neues Fahrzeug, da sie aktuell nur mit einem kleinen VW-Kastenwagen beladen mit einem 1000 Liter Kunststoffbehälter (IBC) und einer Pumpe ausrücken können. Die nächste Feuerwehr ist etwa 20 km entfernt und benötigt zur Anfahrt aufgrund der Straßenverhältnisse rund eine Stunde.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurden die Kameraden ausführlich in die Funktionalität und Handhabung der neuen Ausrüstung eingewiesen.
Anschließend besichtigte man unter anderem noch die dem Militär unterstellte Berufsfeuerwehr in Satu-Mare.
Um Mitternacht feierten unsere Kameraden noch den 60. Geburtstag unseres Gerätewartes Franz.
Am Samstag werden noch ein paar Einrichtungen der Hans-Lindner-Stiftung besucht, bevor die Heimreise angetreten wird.

Wir sagen Danke an den Markt Arnstorf für die Spende, an die Stiftung und unserem KBM Helmut Schaitl für die Organisation, unseren Kameraden für die Überführung des Fahrzeuges und wünschen der Feuerwehr Craidorolt viel Freude an der neuen Ausrüstung und allzeit unfallfreie Übungen und Einsätze. Passt gut auf unseren „Tanker“ auf, damit ihr damit weiterhin in Not geratenen Menschen helfen könnt.


Großübung bei der Firma Lindner in Arnstorf

„Brand Industriegebäude – Starke Rauchentwicklung in Fertigungshalle, mehrere Personen werden vermisst“ lautete die Alarmdurchsage für die Großübung am 13.10.2018 bei der Firma Lindner. Sofort rückten die Feuerwehren Arnstorf incl. UG-ÖEL, Mariakirchen, Sattlern, Mitterhausen, Hainberg-Neukirchen, Jägerndorf, Ruppertskirchen und Simbach bei Landau aus dem Nachbarlandkreis Dingolfing-Landau Richtung Bahnhofstraße mit insgesamt 98 Einsatzkräften und davon 26 Atemschutzgeräteträgern aus.

Nach der Erkundung wurde sofort der Innenangriff im verrauchten Bereich über drei Seiten der Fertigungshalle begonnen, sodass die vermissten Personen zügig gerettet werden konnten. Außerdem wurde eine Förderleitung von der nahegelegenen Kollbach aufgebaut und ein Löschangriff von oben über den Teleskop-Gelenkmast durchgeführt.

Nach einer Abschlussbesprechung mit allen Einsatzkräften, bei denen Einsatzleiter Josef Geigenberger, Kreisbrandinspektor Theo Pichlmaier und Kreisbrandmeister Helmut Schaitl die Übung noch einmal Revue-Passieren ließen, sowie auf Besonderheiten der örtlichen Gegebenheiten hinwiesen, bedankte sich Geschäftsführerin Veronika Lindner für die Teilnahme an der Großübung und lud alle zu einem Umtrunk mit Reindlessen in den Biergarten des Schlossbräus Mariakirchen ein.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Firma Lindner für die Ausarbeitung der äußerst interessanten und lehrreichen Übung!


Auftragsvergabe Teleskop-Gelenkmast

In der Sitzung des Marktrates vom 24. September 2018 beschlossen die Mitglieder einstimmig die Auftragsvergabe unseres neuen Telekop-Gelenkmastes an die wirtschaftlichsten Angebote.

Den Zuschlag für das Los 1 der Ausschreibung, also das Fahrgestell, erhielt die Firma Lentner in Hohenlinden mit einem Fahrgestell von MAN.

Für den Aufbau (Los 2) erhielt ebenfalls die Firma Lentner den Zuschlag, die den Aufbau in Zusammenarbeit mit Bronto Skylift durchführen wird.

Das Los 3, die Beladung muss erneut ausgeschrieben werden, da sich bei der letzten Ausschreibung kein geeigneter Bewerber fand. Allerdings wird hier ohnehin der Großteil der Beladung vom aktuellen Fahrzeug übernommen.

 


Neues LF20 abgeholt

Am 02.08.2018 begab sich eine Abordnung der Feuerwehr Arnstorf nach Hohenlinden zur Firma Lentner GmbH, um das neue LF20 abzuholen. Vor Ort wurden sie in die neuen Funktionen und Technologien eingewiesen, insbesondere in die Bedienung der Feuerlöschkreiselpumpe und anschließend konnte das Fahrzeug mit nach Arnstorf genommen werden, wo es bereits mit Spannung erwartet wurde. Das Löschfahrzeug dient als Ersatz für das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 aus 1989 und zeichnet sich aus durch einen 2500 Liter fassenden Löschwassertank, einen 200 Liter Schaummitteltank, einer FPN 10-3000 mit eingebauter CAFS-Anlage, Pump&Roll-Funktion etc.

 


Die Festschrift ist da!

Anlässlich unseres 150-jährigen Jubiläums erstellte ein Team aus sechs Feuerwehrangehörigen standesgemäß eine Festschrift. Auf 100 Seiten sind jede Menge Informationen über das aktuelle Fest, die letzten 25 Jahre und den Wandel der Feuerwehr Arnstorf bis heute beschrieben.

Das erste Exemplar erhielt der Schirmherr und 1. Bürgermeister des Marktes Arnstorf, Alfons Sittinger überreicht vom Festschrift-Team Moritz Graf v. Deym, Alois Fuchsgruber, Helmut Manz, Josef Eiblmeier, Robert Brandhuber und Tobias Schaitl.

Bei einer Haussammlung im Juli werden Feuerwehrkameradinnen und -kameraden im Marktbereich diese Festschrift, sowie Festzeichen und Festmarken verkaufen.

Wir wünschen viel Spaß beim durchstöbern!


Fototermin für das 150jährige Jubiläum

Am 10.03.2018 trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr Arnstorf, sowie die Festdamen und Begleitkinder und des Patenvereines Feuerwehr Mitterhausen zum Fototermin für das 150jährige Jubiläum am oberen Schloss.

Trotz bewölktem Wetter und leichtem Nieselregen entstanden tolle Fotos vor dem Schloss und im Schloss.

Vielen Dank an die Gräfliche Familie von Deym für die zur Verfügungstellung des Schlosses als „Kulisse“. Danke auch an Hofbauer Photoart und allen, die zum Fototermin anwesend waren.

Die ersten Bilder werdet ihr hier in Kürze sehen können.

 


Fahrzeugvorführungen Teleskop-Gelenkmast

Für Informationen und Bilder der Fahrzeugvorführungen der Teleskop-Gelenkmasten klicken Sie <<HIER>>

 


Neubeschaffung Teleskop-Gelenkmast

In der Sitzung vom 06.11.2017 wurde im Marktrat des Marktes Arnstorf der Beschluss gefasst einen neuen Teleskop-Gelenkmast zu beschaffen.
Vorangegangen waren mehrere Besuche bei der Staatsregierung in München um einen entsprechenden Zuschuss der Regierung zu erhalten, welcher letztendlich auch Dank der Unterstützung der Kreisbrandinspektion, der Landtagsabgeordneten Reserl Sem, des Landrates Michael Fahmüller und unseres ersten Bürgermeisters Alfons Sittinger zugesagt wurde.

Der Teleskop-Gelenkmast wird als Alternative zur Drehleiter hauptsächlich sowohl zur Brandbekämpfung als auch zur Menschenrettung aus Höhen und Tiefen eingesetzt.
Aufgrund diverser Vorteile gegenüber Drehleitern und unseren guten Erfahrungen mit unserem derzeitigen Fahrzeug, dem „Bronto“, hatten wir uns für eine erneute Beschaffung eines solchen Fahrzeuges eingesetzt, mit der Überzeugung auch damit zukünftig in Not geratenen Menschen bestmöglich helfen zu können.